ver.di Bildungszentrum Undeloh
Adolph-Kummernuss-Haus

Zur Dorfeiche 14
21274 Undeloh
Tel. 04189/808-0
Fax 04189/808-55
 

Alter(n)sgerechtes Arbeiten
Wie funktioniert das? Was kann die Interessenvertretung dafür tun?


Alle sollen länger arbeiten, um die Folgen des demografischen Wandels abzufangen. Doch wie können wir das angesichts des hohen Arbeitsdrucks bis zur Rente durchhalten, wo schon jetzt 20 Prozent der Beschäftigten gesundheitsbedingt frühverrentet werden? Die Betriebe müssen einerseits wertvolles Erfahrungswissen halten, andererseits damit umgehen, dass Ältere anders arbeiten: “Work smarter - not harder!”

Der Ansatz des “alter(n)sgerechten Arbeitens” bietet dafür verschiedene betriebliche Lösungsmöglichkeiten, die wir in unserem Seminar vorstellen: von der Personalplanung über menschengerechte Arbeits(zeit)gestaltung (auch für Beschäftigte unter 50) bis hin zur Qualifizierung.
Das Seminar stellt Konzepte vor und erleichtert anhand erfolgreicher Praxisbeispiele die Übertragung in die eigene Interessenvertretungsarbeit.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Konzept des alternsgerechten und des altersgerechten Arbeitens
  • Beschäftigungs- und Arbeitsfähigkeit erhalten, Beschäftigungssicherung
  • Prävention, menschengerechte Arbeitszeitregelung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Gute Arbeit
  • Vorteile für Belegschaft und Arbeitgeber
  • Personalentwicklung, betriebliche Qualifizierungspolitik
  • Beteiligungsrechte und Gestaltungsmöglichkeiten der Interessenvertretung
  • Praxishilfen, Methoden und betriebliche Beispiele für eine erfolgreiche Umsetzung
  • Altersgerechte Arbeitsorganisation, altersgemischte Gruppen und Teams


Zielgruppen:
BR, PR, MAV, SBV


Freistellungsgrundlage:
37(6), 46(6), LPersVG, SBV, MAV, MVG/MAVO kirchl. Träger


Zur Übersicht "Seminare für BR, PR, SBV und MAV"



Quelle:
Druckdatum: 21.09.2018