Einführung in das Arbeitszeitrecht (intensiv)


Das Seminar wendet sich an Betriebs- und Personalratsmitglieder, die in das Thema “Arbeitszeitrecht” vertiefter einsteigen möchten und sich einen Überblick über Rechtsgrundlagen, relevante Arbeitszeitmodelle sowie Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte verschaffen wollen.

Sie erwerben im Seminar rechtliche Grundkenntnisse rund um das Thema Arbeitszeit. Begriffe (z.B. Pausen, Ruhezeiten, Überstunden) werden erläutert und die Gestaltungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung dargestellt. Die vermittelten Inhalte geben Ihnen Orientierung und Sicherheit bei der Einschätzung Ihrer rechtlichen Möglichkeiten und versetzen Sie in die Lage, das rechtliche Instrumentarium im Rahmen der Beteiligung bei der Einführung und Umsetzung betrieblicher Arbeitszeitregelungen aktiv nutzen zu können.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Übersicht über die arbeitszeitrechtlichen Grundlagen
  • Eckpfeiler der betrieblichen Arbeitszeitgestaltung
  • Regelungen des Arbeitszeitgesetzes, Inhalt und Begriffsbestimmungen
  • Tarifverträge als mögliche Grundlage arbeitszeitrechtlicher Regelungen (mit Beispielen)
  • Definition des Begriffs “Arbeitszeit”: Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit, Überstunden, Mehrarbeit usw. (Fallbearbeitung zu aktuellen Fälllen aus der Rechtsprechung)
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz und betriebliche Arbeitszeitregelungen
  • Darstellung von möglichen praxisrelevanten Arbeitszeitmodellen (Vor- und Nachteile)
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebs- bzw. Personalrats und ihre Durchsetzung


Zielgruppen:
BR, PR


Freistellungsgrundlage:
37(6), 46(6), LPersVG


Zur Übersicht "Seminare für BR, PR, SBV und MAV"


Druckversion dieser Seite